La Palma in kleinen Gruppen natürlich erleben

zum Todt­nau­er Was­ser­fall

zum Todt­nau­er Was­ser­fall

Der Todt­nau­er Was­ser­fall ist der höchs­te Natur­was­ser­fall von Baden Würt­tem­berg. Mit­ten in der Berg­welt Todt­nau, zwi­schen den Feri­en­or­ten Todt­nau­berg und After­steg stürzt BW’s höchs­ter Natur­was­ser­fall — der “Todt­nau­er Was­ser­fall” — 97 Meter zu Tal. In kal­ten Win­ter­näch­ten gefriert der Was­ser­fall zu einem bizar­ren Gebil­de über­di­men­sio­na­ler Eis­zap­fen.

Todt­nau­er Was­ser­fall

Wir star­ten unse­re Wan­der­tour gegen­über dem Hebel­hof und fol­gen bei der Berg­wacht­hüt­te dem Pfad berg­ab bis zur Wie­sen­quel­le. Kur­ze Zeit spä­ter zweigt sich wie­der ein Pfad tal­wärts nach rechts berg­ab. Wir ver­las­sen den Pfad und pas­sie­ren eine Wie­se unter­halb der alten Ski­schan­ze. Der Weg führt uns wie­der in den Wald hin­ein und der Cha­rak­ter des Bach­t­als ver­än­dert sich rasch zur rich­ti­gen Schlucht. Über vie­le Trep­pen­stu­fen und Brü­cken gelan­gen wir nun an die B 317 und über­que­ren die­se und wan­dern rechts ober­halb des Bun­des­leis­tungs­zen­trums zum Fah­ler Was­ser­fall. Nach­dem wir das Natur­schau­spiel besich­tigt haben, gehen wir wei­ter tal­wärts Rich­tung Bran­den­berg. Auf dem Weg dort­hin genie­ßen wir herr­li­che Pfa­de ent­lang von Blu­men­wie­sen und Vieh­wei­den. Ein klei­nes Stück nach dem Hotel Wal­deck bie­gen wir links auf einen schma­len Weg ab, der uns durch die uri­ge Wolfs­schlucht nach Todt­nau hin­ab führt. Nach­dem der Weg die Stra­ße über­quert hat, lau­fen wir wei­ter Rich­tung Stadt­zen­trum. Unter­halb der katho­li­schen Kir­che gelan­gen wir auf den Markt­platz. Dort bie­tet sich die Mög­lich­keit zur Ein­kehr an. An der rech­ten Sei­te der Kir­che gehen wir den Berg hin­auf und gelan­gen dort in den Wald. Hier fol­gen wir den Schil­dern des Was­ser­fall­steigs. Vor­bei am Wald­kin­der­gar­ten geht es nun etwas stei­ler berg­auf, bis wir nach und nach das Rau­schen des Was­ser­falls hören kön­nen, und schließ­lich ste­hen wir auf der Brü­cke vor der größ­ten Kas­ka­de des Todt­nau­er Was­ser­falls. Über die Trep­pen­stu­fen geht es nun hin­auf in den klei­nen Luft­kur­ort Todt­nau­berg, wo der Was­ser­fall­steig am Hotel Ster­nen (Bus­hal­te­stel­le) endet.

 

  • Schwie­rig­keit: mit­tel
  • Stre­cke: 12 km
  • Auf­stieg: 423 m
  • Abstieg: 641 m
  • Dau­er: 4 h
  • Nied­rigs­ter Punkt: 645 m
  • Höchs­ter Punkt: 1234 m

 

Quel­le: http://www.hochschwarzwald.de/Media/Touren/Geniesserpfad-Wasserfallsteig