Von La Zarza nach El Tablado

Variante A :

Wir beginnen die Tour in La Zarza (Brombeere). Dort befindet sich ein Besucherzentrum mitten im Lorbeerwald mit vielen Informationen über die Ureinwohner und den Lorbeerwald von La Palma.

Es bietet aber nicht nur ein Infocenter, sondern darüber hinaus auch einen sehr schönen archäologischen Park, der unter anderem mit Steinzeitgraffiti zeigt, wie die Ureinwohner früher auf der Insel gelebt haben.
Wir wandern zuerst durch den Zauberwald – ein wunderschöner mystischer Wald, in dem oft Nebelschwaden aufziehen. Wir folgen den Pfaden der Ureinwohner. Im Zentrum dieses geheimnisvollen Urwaldes liegt ein tiefes Flussbett, das einst von gewaltigen Wassermassen geschaffen wurde. Noch heute kann es sich bei starkem Regen und nach der Schneeschmelze im Frühjahr in einen Fluss verwandeln. Die Ureinwohner mussten in dieser Gegend eine Mutprobe bestehen – die Geschichte wird von unserem Wanderführer eindrucksvoll erzählt:

Im Spiegel der Dämonen:

Um ein vollwärtiges Mitglied des Stammes zu werden war bei den Ureinwohnern mit einer Mutprobe verbunden.

Für viele der Jungen Männer war die Mutprobe bei La Zarza eine besondere Herausforderung,sie mussten ihre Wassergefäße in einer Vollmondnacht mit dem Wasser der Dämonen füllen…………..

Auf dem mystischen Pfad hören wir überall Wasserrauschen und sehen seltsame Baumstrukturen, die aussehen wie Dämonen. Der Weg führt uns durch drei Naturkathedralen – die letzte Kathedrale erscheint wie ein Stadion. Früher wurden hier Kämpfe ausgetragen, wie zum Beispiel Ringen oder Stockkampf.
An vielen Quellen vorbei geht es abwärts und nach etwa zwei Stunden verändert sich die Landschaft: Nun können wir schon unser Ziel El Tablado sehen. An einem schönen Aussichtspunkt machen wir eine Pause, dann geht es weiter an einsamen Gehöften vorbei. Dort begrüßen uns meist ältere Palmeros, die dort leben wie vor 100 Jahren.

An großen Natternköpfen vorbei kommen wir in die Küstenzone und haben freie Sicht über die Nordküste, die wild und zerklüftet ist. Es geht bergab durch den Barranco Fagundo, fast bis auf Meereshöhe. Dann folgt der Aufstieg nach El Tablado, eines der schönsten Dörfer von La Palma. Dort werden wir von Clair mit einem gekühlten Getränk begrüßt – die Holländerin hat dort die die einzige Bar wieder eröffnet.

Variante B Rundtour:

wir wandern die gleich Strecke bis zum Pausen Aussichtspunkt,danach geht es wieder zurück auf einem Wanderweg  der uns nochmal die ganze schönheit des Lorbeerwaldes zeigt.

Danach gehen wir in das Besucherzentrum von La Zarza und besuchen da noch den archäologischen Park.

Variante C

Wir wandern die gleiche Strecke bis zur dritten Naturkathedrale dann geht es auf unbekannten wegen nach San Antonio dort befindet sich eine Aufzuchtstadion für ursprüngliche  Landwirtschaftliche Tiere von La Palma (Schweine, Ziegen,Rinder,Kühe,Schafe ) mit Führung

Danach gehen wir in das Besucherzentrum von La Zarza und besuchen da noch den archäologischen Park.

 

 

Variante A: Wanderzeit: 5 h | +350 m / -900m | ca. 14km
Variante B: Wanderzeit: 3,5 h | +300 m / -300m | ca. 8km
Variante C: Wanderzeit: 3,5 h | +250 m / -250m | ca. 6km