La Palma in kleinen Gruppen natürlich erleben

Schat­ten­müh­le — Lenz­kirch

Schat­ten­müh­le — Lenz­kirch

Was­ser­rau­schen, stei­le bemoos­te Fels­wän­de, tosen­de Was­ser­fäl­le… Erle­ben Sie die Viel­falt des Schluch­ten­steigs!

Die Wan­de­rung führt uns ent­lang des toben­den Was­sers auf schma­len Pfa­den durch die grün bemoos­te Fels­wän­de des Schluch­ten­steigs. Vor­bei kom­men wir auch an den Über­res­ten des Räu­ber­schlöss­le, wel­ches sich auf einem 80 Meter hohen Fel­sen direkt über einem der wil­des­ten und ein­drucks­volls­ten Schlucht­ab­schnit­te türmt. Es gibt kei­nen bes­se­ren Rast­platz! Unter der nahen Rui­ne Stal­legg don­nert die Wut­ach mit ohren­be­täu­ben­dem Getö­se über die Stau­stu­fe des Fluss­kraft­werks Stal­legg, dem ältes­ten sei­ner Art in Baden, das von 1889 bis 1979 das fürst­li­che Schloss und die Braue­rei Fürs­ten­berg mit Strom ver­sorg­te.

Weg­be­schrei­bung
Nur weni­ge Meter über die Stra­ße sind es für uns vom Wan­der­park­platz zum Klamm­ein-gang. Ein paar Schrit­te spä­ter rauscht schon der ers­te Was­ser­fall durch die eng bei­ein­an­der ste­hen­den Fel­sen an uns vor­bei. Wur­zel­stu­fen und Lei­tern füh­ren tie­fer und bie­ten nach jeder Bie­gung eine neue Was­ser­fall­stu­fe.
Direkt an der Schat­ten­müh­le zieht der Schluch­ten­steig steil den Wald­hang empor, führt uns dann ein gan­zes Stück hori­zon­tal über dem Tal­grund ent­lang und wir stei­gen zum nörd­li-chen Tal­rand auf die Baar hoch. Hier tref­fen wir auf die weni­gen Über­res­te des Räu­ber-schlöss­le.
Ein Steg führt uns über den mit viel Schwung ein­mün­den­den Röten­bach. Ein schma­ler Berg-pfad zieht ins Tal und macht neu­gie­rig – bis zum gro­ßen Was­ser­fall kann man schon einen Blick ris­kie­ren. Dann geht es wei­ter der Wut­ach fol­gend fluss­auf­wärts. Lan­ge Geröll­rie­sen zie­hen sich vom Hörn­le bis in den Fluss, über Stock und Stein wird die Has­lach­mün­dung er-reicht. Ein hoher Steg führt ein letz­tes Mal über die Wut­ach, dann wen­det sich der Weg der Has­lach­klamm zu, klet­tert über den Rechen­fel­sen zum Höll­loch­fel­sen und erreicht auf der Tras­se der eins­ti­gen Has­lach­t­al­bahn bald dar­auf Lenz­kirch.

Schwie­rig­keit mit­tel
Stre­cke 13,9 km
Dau­er 3:45 Std
Auf­stieg 327 m
Abstieg 287 m


 

Quel­le: https://www.outdooractive.com/de/wanderung/schwarzwald/von-der-lotenbachklamm-nach-lenzkirch/1486558/#dmdtab=oax-tab1